Zum Inhalt
zum Online Shop

Steirerhuhn-Brust

mit Eierschwammerln gefüllt

  • Steirerhuhn-Brust mit Eierschwammerln gefüllt
    Zubereitung

    Von der Hendlbrust die Filets entfernen, Filet klein würfelig schneiden und ca. 20 Minuten in Tiefkühler geben. Filet im Cutter mit Schlagobers Salz und Pfeffer zu einer cremigen Farce cuttern. Eierschwammerl in Olivenöl kurz anbraten und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle abschmecken, 1/2 Stunde kalt stellen.

    Schwammerln klein hacken, mit den Kräutern unter der Farce verrühren und in Spritzsack füllen. Hendlbrust mit einem spitzen Messer eine Lasche schneiden und mit Pilzfarce füllen, in Butter beidseitig anbraten und im vorgeheizten Rohr bei 180° ca. 25 Minuten braten lassen. Aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten in Alufolie ziehen lassen.

    Kürbispüree

    Muskatkürbis in Alufolie im vorgeheizten Backrohrohr 180° ca. 1 Stunde braten. Erdapfel in Salzwasser kochen, schälen und mit dem gebratenen Kürbis durch ein feines Sieb streichen, mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die kalte Butter unterrühren.

    Kernölschaum

    Alle Zutaten in einer Kasserolle aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen, mit Stabmixer mixen.
    Steirerhuhn-Brust in der Mitte durchschneiden, mit Kürbispüree und Kernölschaum anrichten. Zuletzt mit etwas Bratensaft von der Pfanne beträufeln.

    Tipp: Ich persönlich brate noch gern ein kleines Stück Steirerhuhn-Leber dazu, oder gebacken in einer Kürbiskernpanade.

     

    Rezept: Schlosshotel Obermayerhofen, Sebersdorf

  • Zutaten (für 4 Personen)

    Steirerhuhn-Brust

    4 Bruststücke vom Steirerhuhn
    250 g Eierschwammerl
    1 Messerspitze Knoblauch
    1/8 l Schlagobers
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
    1 TL gehackte Petersilie und Thymian
    1 EL Butter
    1 EL Olivenöl

    Kürbispüree

    500 g Muskatkürbis (ohne Schale)
    1 kleiner mehliger Erdapfel
    Salz
    Muskatnuss gemahlen
    1 TL kalte Butter

    Kernölschaum

    1/8 l Hühnersuppe
    1/16 l Kernöl
    1/16 l Schlagobers
    1/2 Scheibe Toastbrot (ohne Rinde)
    Salz
    Muskatnuss gemahlen
    Cayennepfeffer