Zum Inhalt
zum Online Shop

Steirerhuhn-Brüstchen

im Zucchinikleid

  • Steirerhuhn-Brüstchen im Zucchinikleid
    Zubereitung

    Zuerst das Schweinenetz  gut wässern.

    Von den Hendlbrüsten die Haut abziehen. In jede Brust quer eine Tasche schneiden und aufklappen. Die Paradeiser einschneiden und ca. 5 Sekunden in kochendes Wasser legen. Kalt abschrecken und die Haut abziehen. Dann die Paradeiser in 6 Scheiben schneiden und die Kerne herausnehmen.

    Jeweils 3 Scheiben in die aufgeklappte Brust legen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, zuklappen und außen würzen. Die Zucchini waschen, der Länge nach mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden, leicht einsalzen.

    Das Netz aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und auf einer Arbeitsfläche auslegen. In 4 Teile schneiden.

    Die Zucchinischeiben mit Küchenpapier trocken tupfen und auf das Netz legen, die Hühnerbrust darauf legen und zusammen mit den Zucchini ins Netz einschlagen. Auf ein geöltes Backblech legen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 200° 15 bis 20 Minuten braten. Danach herausnehmen, kurz rasten lassen, Bratensaft abgießen, eventuell binden und  abschmecken. Die Brüste aufschneiden und auf vorgewärmte Teller anrichten.

     

    Küchenchef Leo Knöbl wünscht guten Appetit!

  • Zutaten für 4 Personen

    4 ausgelöste Steirerhuhn-Brüste à ca. 200g, 2 mittelgroße Zucchini, 1 Schweinenetz (beim Fleischhauer vorbestellen), 2 Paradeiser, Salz, Pfeffer, Oregano, 3 EL Öl