Zum Inhalt
zum Online Shop

GEBRATENE OBERKEULE UND LEBER VOM STEIRERHUHN

MIT BUTTERNUSSKÜRBIS-RISOTTO

  • ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

    8 Stk. Steirerhuhn Oberkeulen 
    4 Stk. Steirerhuhn Leber, würfelig geschnitten
    200g Risotto Reis
    1 kl. Schüssel grob geschnittenes Wurzelgemüse
    ca. 0,8l Hühner- oder Gemüsefond
    200g Butternusskürbis, würfelig geschnitten
    1 Zwiebel klein gehackt
    1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
    Msp Curry, Thymian & Kümmel gemahlen
    1 Tl Steirerkren mit Apfel
    Meersalz
    Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    1 dl. roter Portwein
    frischer Rosmarin & Thymian
    125g Butter
    Salz & Pfeffer zum Abschmecken
    Oliven & Sonnenblumenöl
    geriebener Parmesan
    ½ Tl Maizena zum Binden

     

     

  • Die Steirerhuhn Oberkeulen vom Knochen entfernen und beiseite stellen. Einen kleinen Topf mit etwas Sonnenblumenöl erhitzen und die Knochen darin scharf anbraten. Danach das grob geschnittene Gemüse dazu geben und schön dunkel braten. Das Ganze mit Portwein ablöschen und bei geringer Hitze leicht köcheln lassen. Ist der Portwein fast verdunstet, mit 200ml Fond aufgießen und langsam köcheln lassen. Wenn die Sauce zur Hälfte reduziert ist, etwas frischen Rosmarin, Thymian sowie Salz & Pfeffer beigeben und gut abschmecken. Danach die Sauce abseihen und mit etwas in Wasser aufgelöstem Maizena binden. Nochmals abschmecken und bei Bedarf nachwürzen. Einen Teelöffel Butter in die Sauce einmontieren und fertig.

    Die Hühner-Oberkeule von beiden Seiten mit Meersalz & Pfeffer würzen. Auf die Innenseite der Oberkeulen frisch gezupften Rosmarin & Thymian legen. Etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne stark erhitzen und die Oberkeulen nur auf der Hautseite goldbraun braten. Danach die Pfanne zur Seite ziehen und einen Teelöffel Butter sowie frische Kräuter in die Pfanne legen. Die Pfanne bis zum Anrichten bei 65 Grad in den Ofen stellen.

    Etwas Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen. Die geschnittenen Zwiebelwürfel goldbraun braten. Ein Drittel des Butternusskürbis hinzufügen und ohne Farbe leicht braten lassen. Den Risottoreis hinzufügen und 1 min bei ständigem Rühren leicht mitrösten. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl hinzufügen – nicht sparen! Das Risotto mit Meersalz, Pfeffer, Thymian, gemahlenem Kümmel, sowie Curry würzen und mit ¼ vom Fond ablöschen. Unter ständigem Rühren nachgießen bis das Risotto eine leicht körnige Konsistenz hat. Ca. 17 min weiterköcheln und dann beiseite stellen!

    Die gewürfelte Hühnerleber bei starker Hitze mit einem Hauch Sonnenblumenöl kurz anbraten. Die Hitze reduzieren und etwas Butter, Knoblauch, Salz, Pfeffer & Kräuter hinzufügen.

    Das Risotto mit der Hühnerleber sowie auch etwas Butter aus der Hühnerleberpfanne vermengen. Etwas Steirerkren & Parmesan mit unterrühren und gut abschmecken. Alles zusammen nach Belieben anrichten und genießen. Marcel Komaricki & sein Team wünschen Ihnen einen guten Appetit.